Bürgerhaushalt - Vorschläge umsetzen

node metatags
Zusätzliche Themen
Sparidee

Mittlere Bewertung

+0,6
Anzahl Wertungen: 322

Warum ruft man die Bürger auf, Vorschläge einzureichen, wenn dann nur häufig lapidar der Kommentar eingestellt wird: "Wird nicht geprüft". Wer entscheidet es, warum ein Thema nicht geprüft wird? Warum gibt es für den "Einreichenden" keine schlüssige Begründung? Wird nicht geprüft, weil zuständige Mitarbeiter keine Lust (ggf. auch keine Zeit) haben, sich damit zu beschäftigen? M.E. muss jeder Vorschlag hinsichtlich seiner Sinnhaftigkeit geprüft werden Wenn nicht, sollte man den Bürgern den "Bürgerhaushalt" erparen und das für die Software eingesparte Geld spenden.

So erweckt es den Eindruck, daß man Bürgerbeteiligung vortäuscht bzw. sich die Bürger mal (sorry für das Wort) "auskotzen " lassen sollen...

Kommentare

https://www.buergerhaushalt-norderstedt.de/broschuere/10

Auswertung und Behandlung in der Stadtvertretung
Alle Teilnehmenden bestimmen durch ihre Bewertungen, welche Vorschläge der Stadtvertretung vorgelegt werden.

Die 50 bestbewerteten Vorschläge werden von der Verwaltung fachlich geprüft und anschließend in den Gremien in öffentlicher Sitzung behandelt und entschieden. Die Ergebnisse werden auf der Internetplattform veröffentlicht.

Trotzdem sollten alle Vorschläge geprüft werden, ob es nicht - unabhängig von irgendeiner Vorauswahl- Sinn macht, bestimmte Vorschläge umszusetzen bzw. die Vorschläge an Fachgremien weiterzuleiten, z.B. wenn es sich um Hinweise zur Beseitigung von Gefahren im "Strassenverkehr" o.ä. handelt (....was vielleicht nicht so populär ist,wie der zu lesende Vorschlag, Windeln zu bezuschussen).
Der einzelne "Vorschlagende" muss nun also auf Stimmenfang gehen, damit sein Vorschlag in die TOP 50 kommt?

Die Beseitigung von Unfallschwerpunkten erfolgt durch (jährliche?) Analyse der Unfallgeschehen. Wenn es sich um allgemeine Beseitigung von Gefahren handelt, die viele Teilnehmer so sehen, wird unter den Abstimmenden auch ein entsprechendes Ergebnis erziehlt werden können.
"Private Wünsche" wie Tempo 30 in Straße xyz, mehr Sitzbänke an meiner Wanderwiese, eine Ampel oder Parkplätze vor meinem Wohnhaus werden sicherlich nicht auf allgemeine Zustimmung stoßen.

Es wurden leider nur Vorschläge umgesetzt die entweder schon umgesetzt wurden bzw. wo die Umsetzung schon lange geplant wurde oder banal und unwichtig sind. So richtig tolle und wichtige Vorschläge wurde nie umgesetzt.

"Wird nicht geprüft", sollte anders formuliert werden. Bitte Positive Bewertungsaussagen.

@Leser2000 - das ist so ja nicht richtig und verallgemeinert. Was banal und unwichtig ist, entscheiden die Leute, die hier über die Vorschläge abstimmen. Wenn es ein Vorschlag allgemeinen Interesses ist, wird sich das auch in der Bewertung widerspiegeln.
Sorry, da wird ein neu zu schaffendes Bäckereigeschäft, Tempo 30 vor der Haustür oder Windelgeld vermutlich nicht auf allgemeines Interesse stoßen, auch wenn der/die Vorschlagende diesen Punkt total wichtig findet.