Schilderwald abbauen. Ausgaben für Verkehrsschilder senken.

|
kostenneutral
|
Verkehr, Auto, LKW

Mittlere Bewertung

+1,02
Anzahl Wertungen: 197
Schilderwald: 3 x Stop, 2 x 30 Ende

Unnötige Schilder (zum Beispiel drei Stoppschilder Syltkuhlen, Friedrichsgaber Weg) abbauen, einlagern oder erneut verwenden, wo wirklich nötig. Alle Schilder kritisch auf ihre absolute Notwendigkeit abklopfen.

Bürger zur Mithilfe auffordern.

Hinweise der Verwaltung
wird geprüft

Stellungnahme der Verwaltung

Grundsätzlich gilt nach der Straßenverkehrsordnung, dass Verkehrsschilder nur aufgestellt werden dürfen, wenn sie zwingend erforderlich sind. Die Notwendigkeit von Verkehrsschildern wird im Rahmen der täglichen Arbeit und bei Verkehrsschauen immer durch die Verkehrsaufsicht geprüft.

Im Friedrichsgaber Weg ist die Beschilderung noch erforderlich. Es handelt sich um eine Vorfahrtstraße, bei der diese Beschilderung nach der StVO erfolgen muss. Aufgrund der Tatsache, dass auf der Straße Busverkehr verläuft, ist eine Änderung der Vorfahrt nicht umsetzbar.

Kommentare

ganz persönlicher Eindruck. Wenn Sie jedoch verantwortlich für die Ausschilderung wären, würden Sie aber akribisch darauf achten müssen, nicht zu wenig auszuschildern, weil Sie (als Stadt) sonst in Regress genommen werden könnten, wenn z. B. ein Unfall passiert. Aber, ich bin auch langjähriger Autofahrer, ich nehme diese Schilder auch nicht alle wahr!

Ich denke auch, dass jedes Schild seine Daseinsberechtigung hat. Es gibt heutzutage einfach zu viele Leute, die wegen jeder Kleinigkeit prozessieren. Liegt wohl auch an den Rechtsschutzversicherungen.