Finanzen der Stadtwerke veröffentlichen

|
kostenneutral
|
Zusätzliche Themen

Mittlere Bewertung

+0,99
Anzahl Wertungen: 208

Die finanziellen Ergebnisse der Stadtwerke veröffentlichen, insbesondere:
- Arriba,
- U-Bahn,
- Wilhelm Tel,
- NOA4,
- Sponsoring...

Hinweise der Verwaltung
wird geprüft

Stellungnahme der Verwaltung

Die finanziellen und wirtschaftlichen Ergebnisse der Stadtwerke Norderstedt und der in ihrem Unternehmensverbund geführten wirtschaftlichen Unternehmen der Stadt Norderstedt werden transparent in der Öffentlichkeit präsentiert. Insbesondere geschieht das im Rahmen von öffentlichen Sitzungen des Stadtwerkeausschusses und des Hauptausschusses der Stadtvertretung Norderstedt. Im Einzelnen:

  • Der Jahresabschluss 2014 der Stadtwerke Norderstedt wurde in der Sitzung des Stadtwerkeausschusses am 8. Juli 2014 von einem externen Wirtschaftsprüfer vorgestellt und beschlossen. In den öffentlichen Unterlagen sind insbesondere enthalten:

    • Bilanz, Gewinn- und Verlustrechnung, Anhang und Lagebericht der Stadtwerke Norderstedt für das Jahr 2014

    • Erfolgsübersicht für das Jahr 2014 mit Aufteilung des Jahresergebnisses auf die einzelnen Betriebsparten Strom- (darin dargestellt: Ergebnis der wilhelm.tel GmbH – 2014: + 9.692.000 EUR) , Gas-, Wasser-, Fernwärmeversorgung, Verkehrsbetriebe (darin dargestellt: Ergebnis der Verkehrsgesellschaft Norderstedt mbH – 2014: -793.000 EUR –, die für den Betrieb der U-Bahn verantwortlich ist), der Badbetriebe (= ARRIBA – 2014: - 2.117.000 EUR nach Abzug Steuerersparnis von 1.048.000 EUR) sowie des Rechenzentrums- und Gebäudemanagements und der Servicebetriebe

    • Spartenabschluss nach § 6b des Energiewirtschaftsgesetzes mit nochmaliger Aufteilung der Strom- und der Gassparte der Stadtwerke Norderstedt in ihre jeweiligen Aktivitäten Netzbetrieb (für alle Kunden in Norderstedt) und Handel (für alle Kunden, die von den Stadtwerke Norderstedt mit Strom und/oder Gas beliefert werden)

  • Die einzelnen Jahresabschlüsse der städtischen Gesellschaften wilhelm.tel GmbH, Verkehrsgesellschaft Norderstedt mbH und Stadtpark Norderstedt GmbH werden zudem im Rahmen der gesetzlichen Veröffentlichungspflichten im elektronischen Bundesanzeiger veröffentlicht.

  • An der Gesellschaft on air new media GmbH, die unter anderem das Norderstedter Lokal-Fernsehen „noa4“ betreibt, ist die Stadt Norderstedt nicht – auch nicht indirekt über ihre Unternehmen – beteiligt. Deshalb können wirtschaftliche und finanzielle Angaben über die Unternehmensentwicklung nur dem elektronischen Bundesanzeiger entnommen werden.

  • Weitere Möglichkeiten für interessierte Bürgerinnen und Bürger zur Beschäftigung mit den finanziellen Daten der städtischen Unternehmen bieten die in öffentlicher Sitzung erfolgenden Beratungen des Stadtwerkeausschusses und des Hauptausschusses zu den Wirtschaftsplänen der städtischen Unternehmen für das Folgejahr. Diese finden jeweils von September bis November eines Jahres statt, die Tagesordnungspunkte/Inhalte der Sitzungen und die Termin- und Ortsangaben sind bequem dem Ratsinformationssystem der Stadt Norderstedt zu entnehmen.

  • Über das Marketing-Engagement der Stadtwerke Norderstedt im Rahmen von Werbepartnerschaften mit lokalen Sportvereinen oder im Rahmen von kulturellen oder gesellschaftlichen Veranstaltungen gibt es keine regelmäßigen gesonderten Berichte. Jedoch hat zuletzt – im Jahr 2014 – insbesondere im Hauptausschuss und im Stadtwerkeausschuss eine umfassende Berichterstattung durch die Werkleitung und Auseinandersetzung mit diesem Thema stattgefunden. Die Ergebnisse sind in den öffentlich zugänglichen Protokollen (siehe insbesondere schriftliche Beantwortung von Anfragen der Ausschussmitglieder) dokumentiert und auch heute noch zugänglich.

  • Gezielte Anfragen – auch zur Entwicklung von wirtschaftlichen und finanziellen Daten – und deren Beantwortung im Stadtwerkeausschuss werden zusätzlich als Unterstützung der politischen Kontrolle aber auch zur Schaffung von Transparenz für Bürger und Kunden auf der Homepage der Stadtwerke Norderstedt archiviert (http://www.stadtwerke-norderstedt.de/unternehmen/stadtwerkeausschuss/buergeranfragen).

Über diese regelmäßig erfolgenden und öffentlich zugänglichen Informationen hinaus besteht auch die Möglichkeit, im Rahmen einer Sitzung des Stadtwerkeausschusses in der ‚Einwohnerfragestunde‘ eine eigene Anfrage an die Werkleitung, aber auch an die Mitglieder des Ausschusses zu stellen.

Kommentare

Das ist überfällig! Es würde mich nicht wundern wenn die Stadtwerke Fussballspieler beschäftigen die noch nie die Stadtwerke von innen gesehen haben. Das zahlen wir Bürger.

das wird jedes Jahr im Jahresabschluss veröffentlicht. Siehe hierzu 'Ratsinformationssystem' - Stadtwerkeausschuss

Die Folge solcher Forderungen sind meist Forderung nach Einschränkungen. Alle genannten Punkte dürfen aber auch etwas kosten. Nicht alle Dinge, die eine Stadt den Bürgern bereitstellt, können ausschließlich nach wirtschaftlichen Gesichtspunkten beurteilt werden. Das ist das Herz des Gemeinwesens.

Im Jahresabschluss steht nur was von Werbekosten und eine Riesensumme. Wie sich das aufschlüsselt wird nicht ersichtlich. Warum muss eine städtische GmbH einen Fussballerverein unterstützen? Die Norderstedter interessiert das kaum. Ein Zuschauerschnitt von 400 beweist das. Ein TV Sender? was kostet der? Geht auch nicht hervor. Die Einschaltquoten kann man auch nirgendwo lesen. Nur ein Beispiel von vielen wie grössere Summen der Stadtwerke und von Wilhelm.tel in den Stadthaushalt fliessen könnten und damit mal Schuldentilgung betrieben werden könnte.