Straßenränder in Insektenwiesen umwandeln mit Freiwilligen

node metatags
Grünflächen
kostenneutral

Wie wichtig ist der Vorschlag für Norderstedt?

Anzahl Wertungen: 202

An den Straßenrändern wächst zur Zeit vorwiegend Gras, aber man könnte darüber insgesamt eine sehr große Fläche für Wildblumen und -kräuter sowie Stauden nutzen, um eine insektenfreundliche Stadt zu schaffen. Es sind viele relativ kleine Flächen, die sich aber so über die Stadt verteilen, dass ein großes Netz daraus entsteht, in dem sich Insekten gut ansiedeln können. Neue Flächen müssen nicht geschaffen werden, nur vorhandene genutzt.

Vielleicht lässt sich dies sogar als Bürgerveranstaltung gestalten (auch um Geld zu sparen) - Freiwillige könnten beim Vorbereiten des Bodens und/oder beim Aussähen mitmachen!

Kommentare

Sehr guter Vorschlag.

Super!!! Habe ich unabhängig hiervon auch vorgeschlagen. Vor dem Gebäude Hempels Kaufhaus wurde es schon umgesetzt.

Stimme voll zu! In den wenigen Städten, in denen so etwas bereits umgesetzt wird, ist das ein voller Erfolg. Sieht schön aus und ist nützlich. Warum nicht in Norderstedt?